Lkw-Sicherheit: Kollisionserkennungssystem zum Nachrüsten

Von Brigade Electronics kommt ein neues Kollisionserkennungssystem für Lkw, das den Stadtverkehr sicherer machen soll.

Sidescan Predict lässt sich nachträglich in vorhandene Fahrzeuge einbauen. Die Installationszeit beträgt laut Hersteller etwa sechs Stunden. Zusätzliche Tempo- und Blinkschalter seien nicht erforderlich, was die System- und Installationskosten reduziere. | Bild: Brigade
Sidescan Predict lässt sich nachträglich in vorhandene Fahrzeuge einbauen. Die Installationszeit beträgt laut Hersteller etwa sechs Stunden. Zusätzliche Tempo- und Blinkschalter seien nicht erforderlich, was die System- und Installationskosten reduziere. | Bild: Brigade
Tobias Schweikl

Mit „Sidescan Predict“ hat Brigade Electronics ein Kollisionswarngerät für Lkw entwickelt, das potenzielle Kollisionen ermitteln und frühzeitige Warnungen abgeben kann. Der Fahrer soll so ausreichend Zeit zum Eingreifen erhalten.

Das System erfasst über Ultraschallsensoren an der Seite des Fahrzeugs kontinuierlich Objekterkennungsdaten wie Geschwindigkeit und Abstand eines Radfahrers oder anderer gefährdeter Verkehrsteilnehmer in der Nähe. Zusätzliche eingebettete Technologie sammelt Informationen wie Geschwindigkeit, Richtung, Beschleunigung und Wendegeschwindigkeit des Lkw.

Anhand dieser Daten und eines von Brigade entwickelten Algorithmus berechnet das System dann das Kollisionsrisiko mit Radfahrern und Fußgängern im Umfeld des Fahrzeugs.

„Im Gegensatz zu vorhandenen Systemen, die einfach nur die Anwesenheit eines potenziellen Hindernisses registrieren, erfasst Sidescan Predict kontinuierlich Daten im Umfeld des Fahrzeugs. Dies bietet zusätzliche Vorteile für Fahrer, weil es die Anzahl falscher Alarme ganz erheblich reduziert und das Vertrauen in die Zuverlässigkeit der Warnungen steigert. Wir freuen uns sehr, Sidescan Predict in unser Portfolio von Sicherheitssystemen für Nutzfahrzeuge aufzunehmen, und sind überzeugt, dass sich diese Lösung positiv auf die Sicherheit und die Anzahl von Todesfällen auf Straßen und Baustellen auswirken wird“, so John Osmant, Geschäftsführer der Brigade Elektronik GmbH.

Das System ist bei Geschwindigkeiten unter 30 km/h immer aktiv. Es sei nicht vom Blinker abhängig und könne vom Fahrer nicht deaktiviert werden. Es ist laut Hersteller für die meisten Fahrzeuge mit fester Karosserie ausgelegt, darunter Kofferfahrzeuge, Kipper, Mischer und Busse mit einer Mindestlänge von 5,2 Metern. Es umfasst sechs Sensoren mit einem Erkennungsbereich von 2,5 Metern.

Sidescan Predict lässt sich nachträglich in vorhandene Fahrzeuge einbauen. Die Installationszeit beträgt laut Hersteller etwa sechs Stunden. Zusätzliche Tempo- und Blinkschalter seien nicht erforderlich, was die System- und Installationskosten reduziere.

Die Konfigurationssoftware beinhaltet mehrere Systemtests, um zu gewährleisten, dass die Sensoren korrekt installiert und positioniert sind. Im Falle einer Systemstörung wird ein optischer Alarm im Fahrerhaus ausgelöst.

Das System soll zu einem konkurrenzfähigen Preis angeboten werden. Es wird komplett in einer Box bereitgestellt, inklusive Benutzerhandbuch (auch online erhältlich) und Schulungsvideo.

Printer Friendly, PDF & Email