Scania bringt Abbiegeassistent zum Nachrüsten für Lkw

Das System funktioniert über Radar und hilft sowohl beim Überwachen des toten Winkels wie auch beim Spurwechsel. Es kann in bestehende Modelle nachgerüstet werden und ist förderfähig mit dem De-minimis-Programm für mautpflichtigen Güterverkehr schwerer Nutzfahrzeuge.

Alles im Blick: Das nachrüstbare Radarsystem von Scania warnt Fahrer beim Abbiegen in der Stadt oder bei Spurwechseln auf der Autobahn vor Objekten im toten Winkel. | Foto: Scania
Alles im Blick: Das nachrüstbare Radarsystem von Scania warnt Fahrer beim Abbiegen in der Stadt oder bei Spurwechseln auf der Autobahn vor Objekten im toten Winkel. | Foto: Scania
Claudia Leistritz
(erschienen bei LOGISTRA von Johannes Reichel)

Der schwedische Lkw-Hersteller Scania hat einen Abbiegeassistent zum Nachrüsten vorgestellt und weist darauf hin, dass das System seit 2020 auch über das De-minimis-Programm für mautpflichtigen Güterverkehr förderfähig ist. Der sogenannte Scania Side Defender soll den toten Winkel überwachen und den Lkw-Fahrer beim Abbiegen unterstützen. Damit schütze das System sowohl den Fahrer als auch andere Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger, Rad- oder Motorradfahrer, wirbt der Anbieter. Das System erkennt seitliche Objekte im toten Winkel und warnt den Lkw-Fahrer mittels akustischer und visueller (per LED) Signale in der Kabine.

Doppelt hält besser: Für City- oder Autobahnbetrieb

Mit seinen zwei Überwachungsmodi für Geschwindigkeiten unter und über 30 km/h soll der Abbiegeassistent aber nicht nur für den Innenstadtbereich, sondern auch für Spurwechsel im Autobahnbetrieb geeignet sein. Das System arbeitet auf Radarbasis und ist dadurch besonders zuverlässig, etwa auch bei schlechter Witterung, verspricht der Hersteller. Stationäre Objekte wie Straßenschilder, Leitplanken oder parkende Fahrzeuge lösen dabei keine Warnsignale aus. Dank robuster Bauweise erfülle das System zudem die IP69K-Anforderungen und soll dadurch langlebig sein. Ab 2022 müssen nach einem Beschluss des Binnenmarktausschuss des Europaparlaments aus 2019 alle neuen Lkw in der EU mit einem Abbiegeassistenten ausgestattet sein.

"Da es sich bei um eine Nachrüstlösung handelt, profitieren unsere Kunden schon hier und jetzt. Es können sowohl Sattelzugmaschinen und Fahrgestelle der neuen Generation als auch der vergangenen Generationen nachgerüstet werden“, wirbt Radek Liška, Direktor Parts und Service/Verkauf Motoren, Scania Deutschland Österreich für das System.

Printer Friendly, PDF & Email