Werbung
Werbung
Werbung

Arbeitskleidung: Förch stellt neue Kollektion vor

Ein robustes und modernes Design verspricht Förch mit der neuen Workwear-Kollektion namens Performance. Die neue Arbeitskleidung soll Schmutz, Staub, Wind und Wetter trotzen und auch scharfkantige Objekte oder scheuernde Materialien aushalten können.

Den Bewegungsabläufen anpassen soll sich die Funktionskleidung dank Elastan. (Foto: Förch)
Den Bewegungsabläufen anpassen soll sich die Funktionskleidung dank Elastan. (Foto: Förch)
Werbung
Werbung
Anna Barbara Brüggmann

Schmutzabweisend und atmungsaktiv sollte Berufskleidung in der Werkstatt sein. Förch bietet dazu die neue Kollektion Performance, die sämtlichen Bedingungen im Werkstattalltag trotzen soll – selbst Funkenregen, scharfkantige Objekte, stark scheuernde Materialien, Schmutz, Staub und verschiedene Witterungsbedingungen sollen den Bekleidungsteilen nichts anhaben können, so die Aussage des Unternehmens.

„Neben einem ebenso robusten wie modischen Design wurde vor allem auf Komfort und die Bewegungsfreiheit beim Heben, Ausholen, Überkopfarbeiten, Bücken und Knien geachtet“, so Daniel Hetzler, Gruppenleiter Produktmanagement Bau.

Im Oktober 2019 gehen zunächst Bundhose und Softshelljacke in den Verkauf, beide Produkte sind in fünf Farbvarianten erhältlich. Neben Funktionalität und Gesichtspunkten, wie Atmungsaktivität wurde dem Anbieter zufolge vor allem auf darauf Wert gelegt, dass sich die Kleidung gut den jeweiligen Bewegungsabläufen anpasst.

So sollen beispielsweise Stretchjacke und Bundhose dank Elastan viel Bewegungsfreiheit im Schulter/Arm- beziehungsweise Kniebereich bieten. Bei der Hose können für zusätzlichen Komfort noch Polster eingeschoben werden. An kritischen Punkten sind die Kleidungsstücke außerdem mit Cordura verstärkt.

„Dabei handelt es sich um ein sehr robustes, abriebfestes, texturiertes Nylon, das besonders beanspruchte Bereiche optimal vor frühzeitigem Verschleiß schützt“, so Hetzler.

Hetzler zufolge zählen darüber hinaus viele Taschen, zum Beispiel für das Smartphone zu den Austtatungsdetails. Sie sollen dafür sorgen, dass alles Benötigte schnell griffbereit ist und sind laut Hersteller so konzipiert, dass nichts herausfallen kann.

Die atmungsaktive Softshelljacke soll gut vor Nässe schützen und mit einem Innenfleece auch bei kalten Zemperaturen warmhalten. Reflexstreifen an Jacke und Hose sollen dafür sorgen, dass man in der Dunkelheit schnell gesehen wird. Die Hose trocknet dank Quick Dry-Technologie doppelt so schnell wie Standardmischgewebe, verspricht Förch. Für wärmere Temperaturen wird das Programm im Sommer durch Shorts ergänzt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung