Werbung
Werbung
Werbung

Volvo Trucks begibt sich auf LNG-Roadshow

Lkw-Hersteller Volvo Trucks und Infrastruktur-Anbieter Liquind gehen gemeinsam für mehrere Wochen in Sachen LNG auf Roadshow - Besucher können unter anderem Testfahrzeuge sowie Fachvorträge live erleben.

Auch Show-Betankungen werden auf der Roadshow von Volvo Trucks und der Liquind 24/7 GmbH präsentiert. (Foto: Volvo)
Auch Show-Betankungen werden auf der Roadshow von Volvo Trucks und der Liquind 24/7 GmbH präsentiert. (Foto: Volvo)
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Mit der Entscheidung der Bundesregierung, ab dem 1. Januar 2019 CNG- und LNG-getriebene Lkw von der Mautpflicht zu befreien, fallen bei den Speditionen weitere Hürden, Lkw-Flotten auf gasgetriebene Fahrzeuge umzustellen. Die Mautbefreiung geht einher mit weiteren staatlichen Anreizen, wie der Fahrzeugsubvention (12.000 Euro pro gekauftem LNG-Lkw) sowie der Verlängerung der Energiesteuerermäßigung auf LNG bis 2026.

Um potenzielle Kunden von der Leistungsfähigkeit der LNG-Lkw zu überzeugen, sind das LNG-Tankstellen-Unternehmen Liquind 24/7 GmbH und der Nutzfahrzeughersteller Volvo Trucks im Rahmen einer Roadshow in Sachen LNG unterwegs. Derzeit steht für mehrere Wochen Regensburg auf dem Programm, ab der KW 47 wird in der Umgebung von Mannheim Halt gemacht. Danach begibt sich die Roadshow weiter auf Tour nach Sachsen und Niedersachen.

Bei Interesse weiterer Logistikunternehmen bieten die Partner deutschlandweit weitere Stopps an. Dabei können Besucher Testfahrzeuge von Volvo Trucks erproben, sich selbst ein Bild von einer mobilen LNG-Tankstelle machen, Show-Betankungen erleben sowie ihr Know-how im Rahmen von LNG-Fachvorträgen ausbauen. (Tobias Schweikl / Redaktion Logistra)

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung