Werbung
Werbung
Werbung

AU: Neue Dienste der esz AG

Die esz AG kalibriert Trübungsfilter für AU-Geräte. Ab 2020 soll diese Dienstleistung allen Prüfstützpunkten offenstehen.

Die esz AG hat im Messlabor einen neuen Messplatz für Trübungsfilter eingerichtet. (Bild: esz AG)
Die esz AG hat im Messlabor einen neuen Messplatz für Trübungsfilter eingerichtet. (Bild: esz AG)
Werbung
Werbung
Martin Schachtner

Nach den Bereichen Bremsprüfung und Scheinwerfereinstellung schaut die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) seit Anfang 2019 auch bei Geräten zur Abgasuntersuchung (AU) genauer hin. Um weiterhin Abgasmessungen durchführen zu können, müssen die Werkstätten und Servicestationen der Prüfdienstleister für die eingesetzten AU-Geräte neben der Eichung auch eine rückgeführte Kalibrierung vorweisen.

Der Nachweis muss alle zwölf Monate durch Dienstleister wiederholt werden, die nach DIN EN ISO 17025 akkreditiert sind. Pro Trübungsfilter wird ein Kalibrierschein ausgestellt. Darauf wies kürzlich die esz AG calibration & metrology hin. Die Messtechnik-Spezialisten aus Eichenau bei München haben ihr Angebot aktuell um Kalibrierungen von Trübungsfiltern für AU-Geräte erweitert: Mithilfe eines Spektralphotometers würden die Messinstrumente kalibriert, hieß es.

Ab sofort bietet das Unternehmen diese Leistung als Werkskalibrierung an. Das heißt, nach dem Bevollmächtigten-Konzept führen die esz AG bzw. Partner akkreditierte Kalibrierungen durch, hieß es in einer Meldung. Voraussetzung: Die Techniker von Herstellern, Händlern, Servicebetrieben und Prüforganisationen müssten für die Erstellung von DAkkS-DKD-5-konformen Kalibrierscheinen geschult werden.

Offen für alle

Derzeit laufe ein erweitertes Akkreditierungsverfahren bei der DAkkS: Laut esz AG könnten, nach erfolgreichem Abschluss, voraussichtlich ab 2020 auch AU-Geräte von Kunden außerhalb des Bevollmächtigten-Systems der esz AG kalibriert werden.

 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung