Werbung
Werbung
Werbung

Würth vertreibt neue Fettkupplung

Bei Fettpressen mit M10x1-Gewinde am Schlauch soll das Abschmieren von Lagerstellen hiermit sauberer vonstattengehen. |Foto: Würth
Bei Fettpressen mit M10x1-Gewinde am Schlauch soll das Abschmieren von Lagerstellen hiermit sauberer vonstattengehen. |Foto: Würth
Werbung
Werbung
Thomas Pietsch
Schmierstoffe

Mit einem neu entwickelten Bauteil für Fettpressen mit M10x1-Gewinde am Schlauch will Würth das Abschmieren von Lagerstellen komfortabler und sauberer machen. Die sogenannte Easylock-Fettkupplung soll für einfaches und sicheres Abschmieren von Schmiernippeln sorgen. Das Problem, das dabei auftreten kann ist folgendes: Der Schlauch der Fettpresse verliert beim Abschmieren seinen Halt auf dem Schmiernippel und das Fett quillt aus der Presse. Dies sei besonders lästig, wenn der Schmiernippel schwer zugänglich ist und man den Schlauch der Fettpresse nicht festhalten kann.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Würth vertreibt neue Fettkupplung
Seite 19 | Rubrik VERMISCHTES
Werbung