Wettstreit um die Daten

Carat nimmt den Wettbewerb ernst. Dennoch öffnet sich das Unternehmen gegenüber potenziellen Partnern des freien Marktes. Das Motiv dürfte eine Stärkung des IAM gegenüber den Fahrzeugherstellern sein.

In Marken- und auch freien Werkstätten wird der Zugang zu fahrzeugbezogenen Daten immer wichtiger. Bild: M. Schachtner
In Marken- und auch freien Werkstätten wird der Zugang zu fahrzeugbezogenen Daten immer wichtiger. Bild: M. Schachtner
Martin Schachtner
Carat

Freie Werkstätten behaupten sich am Markt auch ohne Mercedes-Benz-, DAF- oder Iveco-Signalisation. Die Unterstützung in Form von Teilebezug, Zugang zu technischen Informationen sowie Schulungen holen sich die Betriebe ohne Vorgaben: Das kann bei der Herstellerorganisation sein, oftmals kommt die Hilfestellung aber von Spezialisten des ungebundenen Aftermarket: Werkstattkonzepte, wie Alltrucks oder Top-Truck steigern die Mehrmarken-Kompetenz der Werkstätten. Auch Carat hat ein solches System im Markt etabliert (siehe Kasten).

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wettstreit um die Daten
Seite 22 bis 23 | Rubrik TEILEHANDEL