Autohaus, Werkstatt, Lkw-Wäsche

Der Mercedes-Servicebetrieb Auto-Schreyer hat mit der Nutzfahrzeugwäsche sein Portfolio erweitert und Kunden an seine Werkstatt gebunden. Auch bei der Expansion in eine zweite Filiale im Dresdener Norden wurde in die Nfz-Wäsche investiert.

Die erste unter dem neuen Namen WashTec für den Kunden „Schreyer“ gefertigte und ausgelieferte Maschine erhielt die Fabrikatsnummer 2. | Bild: WashTec
Die erste unter dem neuen Namen WashTec für den Kunden „Schreyer“ gefertigte und ausgelieferte Maschine erhielt die Fabrikatsnummer 2. | Bild: WashTec
Thomas Pietsch

„Die Firma Schreyer hat seit 1995 Erfahrungen im Lohnwaschgeschäft“, sagt Robby Schreyer, Geschäftsführer von Schreyer, einem mittelständischen Familienunternehmen mit 91-jähriger automobiler Tradition. „Als erfahrene Lohnwäscher leisten wir neben den Inspektionen und Reparaturen in unseren Mercedes-Werkstätten vorbildlichen Waschservice für Transporter, Lastkraftwagen und Busse, kümmern uns um Waschtechnik, Wasseraufbereitung und pflegen die Waschhallen“, ergänzt er – rückblickend auf 22 Jahre Nutzfahrzeugwäsche.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Autohaus, Werkstatt, Lkw-Wäsche
Seite 32 bis 34 | Rubrik REINIGEN UND PFLEGEN