Werbung
Werbung
Werbung

Sicherheit auch mit flachem Profil

Michelin setzt auf die Qualität seiner Reifen, auch im gefahrenen Zustand. Die Franzosen nennen dies Long Lasting Performance – und geben damit ein langlebiges Leistungsversprechen ab.

Reifenspezialist Yohan Le Chenadec von Michelin erläutert die unterschiedlichen Testergebnisse der zwei Reifenmodelle (jeweils im neuen und gefahrenen Zustand). Bild: M. Schachtner
Reifenspezialist Yohan Le Chenadec von Michelin erläutert die unterschiedlichen Testergebnisse der zwei Reifenmodelle (jeweils im neuen und gefahrenen Zustand). Bild: M. Schachtner
Werbung
Werbung
Martin Schachtner

Michelin setzt bei vielen aktuellen Produkten für Pkw, Nutzfahrzeuge und Motorräder auf die Long Lasting Performance-Strategie. Wie bei einer Presseveranstaltung im Vorfeld von Automechanika und IAA Nutzfahrzeuge bekannt gegeben wurde, entwickelt das Unternehmen Reifen, die in neuem, aber auch gefahrenen Zustand Qualität und Sicherheit bieten. Der Anspruch: Michelin-Reifen haben einen Bremsvorteil gegenüber vielen anderen Reifen auch beim Erreichen der gesetzlichen Mindestprofiltiefe. Die Tiefe der Hauptprofilrillen darf in Deutschland und in der Schweiz (Sommer- und Winterperiode) an keinem Punkt des Reifens 1,6 Millimeter unterschreiten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Abonummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Sicherheit auch mit flachem Profil
Seite 43 | Rubrik REIFEN
Logobanner Liste (Views)
Werbung