Werbung
Werbung
Werbung

Conti macht die A-Säule digital durchsichtig

Die Innenraum-Kamera erfasst die Kopfposition des Fahrers. Bild: Continental AG
Die Innenraum-Kamera erfasst die Kopfposition des Fahrers. Bild: Continental AG
Werbung
Werbung
Johannes Reichel
Verkehrssicherheit
Continental hat ein neues System präsentiert, das per Digitaltechnik den toten Winkel vorne am Fahrzeug komplett tilgen und so den Fußgängerschutz verbessern soll. Als Basis der sogenannten virtuellen A-Säule dienen die neuen, flexiblen OLED-Displays und die Innenraum-Kamera zu Fahrererkennung.

Eine direkt über dem Lenkrad angebrachte Innenraum-Kamera erfasse die Bewegungen des Fahrers. Gleichzeitig würden die außen am Fahrzeug montierten Surround View-Kameras Aufnahmen von der unmittelbaren Fahrzeugumgebung an die OLED-Displays senden, die im Inneren des Autos in die A-Säulen integriert sind.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Conti macht die A-Säule digital durchsichtig
Seite 8 | Rubrik NUTZFAHRZEUG-NEWS
Werbung