Werbung
Werbung

Truck2030: TUM stellt Konzept für selbstfahrenden und teil-elektrifizierten Lang-Lkw vor: Truck der Zukunft

Foto: TUM
Foto: TUM
Werbung
Werbung
Martin Schachtner
Forschung

Die Technische Universität München (TUM) hat mit Partnern ein Konzept für den Truck der Zukunft erarbeitet. Das Projekt „Truck2030“ wurde auf der IAA Nutzfahrzeuge vorgestellt. Im Fokus steht ein autonom fahrender, teil-elektrifizierter Lang-Lkw mit einer Länge von 25,25 Metern. Die Vorteile der Langversion mit Diesel-Hybrid-Antrieb: Zwei Lang-Lkw sollen drei Lkw von normaler Länge ersetzen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Truck2030: TUM stellt Konzept für selbstfahrenden und teil-elektrifizierten Lang-Lkw vor: Truck der Zukunft
Seite 9 | Rubrik NUTZFAHRZEUG-NEWS
Werbung
Werbung