Bei der Präsentation der Hybridlösung im elsässischen Duppigheim: Der Lohr-CEO Christian Fity (li.) begrüßte Alexander Geis, CEO von SAF-Holland (2. v.re.) und Alexandre Charpiot, Vice-President Sales OEM & Aftermarket Europe (re.). Bild: SAF-Holland
Martin Schachtner
E-Achse
Lohr Industrie will in Kooperation mit SAF-Holland eigene Anhänger und Trailer für den Autotransport hybridisieren. Durch den Einbau der neu entwickelten E-Achse AXEAL (AXle Electric Assist Lohr) soll sich eine Kraftstoffersparnis von bis zu 15 Prozent erreichen lassen, so die Unternehmen. Der Fahrzeughersteller und der Nfz-Zulieferer blicken auf eine 20-jährige Partnerschaft zurück, hieß es in einer Mitteilung.

Die elektrisch angetriebene Trailerachse basiert auf der zur IAA Nutzfahrzeuge im September 2018 vorgestellten SAF TRAKe. Zum Paket gehören neben E-Achse und Leistungselektronik auch das Batteriesystem sowie das Steuergerät.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Hybridisierte Transporter
Seite 6 | Rubrik NUTZFAHRZEUG-NEWS