Wettbewerb in sechs Ländern

Die Messe Frankfurt veranstaltet eine internationale Meisterschaft für Lackierer. Das Finale wird im September 2020 auf der Automechanika stattfinden.

Auf der Automechanika sollen die weltbesten Lackierer und Lackiererinnen gekürt werden. Bild: BASF Coatings
Auf der Automechanika sollen die weltbesten Lackierer und Lackiererinnen gekürt werden. Bild: BASF Coatings
Martin Schachtner

Zusammen mit DeBeer Refinish, Octoral und Sata veranstaltet die Automechanika den ersten internationalen Lack- und Karosserie-Wettbewerb der Messegeschichte. Hintergrund ist, dass das Thema „Lack & Karosserie“ 2020 erstmals als eigenständiger Ausstellungsfokus aufgeführt wird. Im Vorfeld treten die K&L-Profis auf fünf Automechanika-Shows weltweit gegeneinander an. Die Landessieger reisen für das Finale vom 8. bis 12. September 2020 nach Frankfurt, hieß es in einer Mitteilung.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wettbewerb in sechs Ländern
Seite 33 | Rubrik MESSE