Werbung
Werbung
Werbung

Neue Trends im Jubeljahr

Zum 25. Mal trifft sich in diesem Jahr der Automotive Aftermarket auf der Automechanika in Frankfurt. Die Jubiläumsmesse empfängt die Besucher mit mehr Ausstellern denn je, aber auch neuen Themen und Konzepten.

 | Bild: Automechanika
| Bild: Automechanika
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Vor 47 Jahren öffnete die Automechanika zum ersten Mal ihre Pforten für die Besucher aus allen Bereichen des Automotive Aftermarket. Damals noch in vier Hallen untergebracht, hat sie sich als Marke der Messe Frankfurt rasant entwickelt und ist laut Geschäftsführer Detlef Braun mittlerweile die größte B2B-Messe weltweit. Allein in den letzten sieben Jahren habe man 1,2 Milliarden Euro in „Beton und Infrastruktur“ investiert, verkündete Braun auf einer Fachpressekonferenz in Frankfurt. Zur 25.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Abonummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Unser Leserservice hilft Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Neue Trends im Jubeljahr
Seite 30 bis 31 | Rubrik MESSE
Werbung