„Fehlbestellungen ausgeschlossen“

Interview mit Gero Schulze Isfort, geschäftsführender Direktor für Vertrieb und Marketing der Krone Commercial Vehicle SE, und Markus Jaspers, Leiter des Ersatzteilgeschäfts beim Fahrzeugwerk Bernard Krone, über das neue Logistikzentrum, die Digitalisierung des Bestellprozesses und die Krone Achse.

Beim Trailerhersteller Krone ist Gero Schulze Isfort (li.) geschäftsführender Direktor für Vertrieb und Marketing der Nutzfahrzeug Gruppe und Markus Jaspers der Leiter des Ersatzteilgeschäfts. |Fotos: T. Pietsch
Beim Trailerhersteller Krone ist Gero Schulze Isfort (li.) geschäftsführender Direktor für Vertrieb und Marketing der Nutzfahrzeug Gruppe und Markus Jaspers der Leiter des Ersatzteilgeschäfts. |Fotos: T. Pietsch
Thomas Pietsch

Sie bauen derzeit eine neue Lagerhalle für Ersatzteile in Herzlake. Wieso wurde ein Neubau fällig?

Markus Jaspers:Das neue Logistikzentrum ist erforderlich geworden, weil das Kapazitätslimit am Lagerstandort Werlte erreicht ist. Die Anforderungen der Kunden an uns sind massiv gestiegen und dem werden wir mit dem Neubau gerecht. In Herzlake werden wir außerdem die Ersatzteile unserer Tochterunternehmen Gigant und Brüggen unterbringen. Damit werden wir ein einziges Ersatzteillager für alle Produkte der Krone Nutzfahrzeug Gruppe schaffen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel „Fehlbestellungen ausgeschlossen“
Seite 42 bis 45 | Rubrik Interview