TÜV Nord begibt sich auf Jubiläumstour

Im Rahmen der Feierlichkeiten zu 150 Jahren TÜV Nord begibt sich der Prüfkonzern auf eine Oldtimer-Fahrt durch Deutschland. Mit dabei ist der neue Markenbotschafter Det Müller.

Die Wurzeln des TÜV Nord liegen in Hamburg, die heutige Konzernzentrale befindet sich jedoch in Hannover. Bild: TÜV Nord
Die Wurzeln des TÜV Nord liegen in Hamburg, die heutige Konzernzentrale befindet sich jedoch in Hannover. Bild: TÜV Nord
Martin Schachtner
150 Jahren TÜV Nord

TÜV Nord startete im Jahr 1869 in Hamburg als erster Dampfkesselüberwachungsverein (DÜV) in Norddeutschland: Am 15. Juni 1869 gründeten Dampfkesselbesitzer und Reeder in der Hansestadt den „Norddeutschen Verein zur Ueberwachung von Dampfkesseln in Hamburg“. 150 Jahre später hat sich die TÜV Nord-Gruppe vom Dampfkessel-Überwachungsverein zum vielseitigen Technologie-Dienstleister entwickelt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel TÜV Nord begibt sich auf Jubiläumstour
Seite 20 bis 21 | Rubrik FAHRZEUGÜBERWACHUNG