Für Einsteiger und Fortgeschrittene

Um nach der Reparatur dem Kunden nicht nur einwandfrei funktionierende, sondern auch saubere Fahrzeuge zu übergeben, setzen immer mehr Werkstätten auf eigene mobile Bürstenwaschanlagen.

Die neue Anlage von Stark verfügt über eine robuste Rahmenkonstruktion. Bild: Stark
Die neue Anlage von Stark verfügt über eine robuste Rahmenkonstruktion. Bild: Stark
Torsten Buchholz

Bürstenwaschanlagen erlauben nicht nur eine einfache und kraftschonende Nutzfahrzeugwäsche, sondern bedeuten laut des Nfz-Reinigungsspezialisten Speedywash zudem mindestens 70 Prozent weniger Zeit und Kosten pro Fahrzeug. Damit sich die Investition in eine Bürstenwaschanlage auch für Werkstätten lohnt, deren Hauptgeschäft nicht die Fahrzeugwäsche ist, hat das Unternehmen das kostengünstige Einsteigermodell „Basic“ entwickelt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Für Einsteiger und Fortgeschrittene
Seite 27 | Rubrik FAHRZEUG-PFLEGE