Werbung
Werbung
Werbung

Werkstattgeschäft zieht um

Mahle Aftermarket sitzt ab sofort komplett in Schorndorf. Dort wird auch die Bestellung eines Viscolüfters bearbeitet. Bild: Mahle
Mahle Aftermarket sitzt ab sofort komplett in Schorndorf. Dort wird auch die Bestellung eines Viscolüfters bearbeitet. Bild: Mahle
Werbung
Werbung
Martin Schachtner
Mahle
Der Geschäftsbereich Aftermarket der Mahle GmbH konzentriert sich an einem Standort. Verwaltung, Vertrieb und Logistik sind aufgrund des Nachzugs von Teilbereichen aus Stuttgart nach Schorndorf ab sofort vereint. Der bereits bestehende Standort des Geschäftsbereichs, der 2017 mehr als 950 Millionen Euro umsetzte (Gesamtumsatz: 12,8 Milliarden Euro), wurde um ein neues Kompetenz- und Logistikzentrum erweitert. Zudem stehen eine modernisierte Betriebskantine, 70 neue Parkplätze und Ladestationen für Elektroautos sowie -fahrräder zur Verfügung, hieß es in einer Meldung.

„Unser Umzug ist ein handfester Vorteil für unsere Kunden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Werkstattgeschäft zieht um
Seite 26 | Rubrik AFTERMARKET-NEWS
Logobanner Liste (Views)
Werbung