Werbung
Werbung
Werbung
Künftig sollen Ersatzteile von Federal Mogul unter der Dachmarke Driv vermarktet werden. Bild: PROFI Werkstatt
Werbung
Werbung
Martin Schachtner
Ersatzteile
2018 hat Tenneco das Unternehmen Federal-Mogul übernommen. Tenneco plante bereits zum damaligen Zeitpunkt eine neue Unternehmensstruktur: Die Fahrwerkssparten sowie das Ersatzteilgeschäft beider Konzerne sollen in ein neues, börsennotiertes Unternehmen ausgegliedert werden. Seit Mitte Februar weiß die Branche, das neue Unternehmen wird Driv heißen und seine Geschäftstätigkeit in der zweiten Jahreshälfte aufnehmen. Außerdem, so die eigene Schätzung der US-Amerikaner, entsteht da gerade einer der größten Lieferanten für den Ersatzteilmarkt und einer der wichtigsten Anbieter von Fahrwerken und Bremsen für die Erstausrüstung.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Ein Teilegigant entsteht
Seite 24 | Rubrik AFTERMARKET-NEWS
Werbung