Künftig soll man elektrifizierte Fahrzeuge auch kabellos laden können. Der Stuttgarter Zulieferer und Siemens haben eine Vereinbarung zur entsprechenden Systementwicklung unterzeichnet.

Aktueller Event

Bis zum 30. Juni 2022 hatten Sie wieder die Möglichkeit für Ihre Lieblingsmarken aus insgesamt 24 Kategorien abzustimmen und sich damit die Chance zu sichern tolle Preise zu gewinnen.

Die Prämierungsfeier für die Gewinner der Besten PROFI Werkstatt-Marken 2022 findet am 14. September um 15:00 Uhr auf der Bühne der Messe Automechanika Frankfurt statt. Seien Sie live mit dabei!

Telematik/Software

Fachartikel aus dem Magazin

Aktuelle Ausgabe

Diesel-Lkw ein Auslaufmodell

Die Elektromobilität erreicht den Nutzfahrzeug-Sektor schneller, als wir es alle erwartet haben. Selbst schwere Lkw und Reisebusse könnten schneller umgestellt werden, als bis vor Kurzem noch gedacht. Die Hinweise darauf finden sich überall.

kostenloser PROFI Werkstatt-Newsletter

Branchenguide

Adolf Würth GmbH & Co. KG

Lager- und Managementsysteme, innovative Produkte und passende Serviceangebote tragen im Nutzfahrzeuggewerbe dazu bei, Wartungsarbeiten sowie Betriebsabläufe zu optimieren und Vorschriften einzuhalten. Diesen Anforderungen trägt Würth mit dem Nfz-Produktangebot Rechnung. Das Unternehmen ist führender Spezialist im Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial und bietet ein Verkaufsprogramm mit über 125.000 Produkten höchster Qualität. Fahrzeug- und Werkstatteinrichtungen zählen ebenso zum Produktportfolio wie Nfz-Spezialwerkzeuge, Reinigungs- und Pflegeprodukte für Fahrzeug und Werkstatt, oder auch DIN- und Normteile, Nutzfahrzeugelektrik und -beleuchtung, Möglichkeiten zur Ladungssicherung, Druckluft-, Akku-, und Elektromaschinen sowie Arbeitsschutzprodukte.

Die Adolf Würth GmbH & Co. KG ist in Deutschland in marktführender Position und beschäftigt über 7.500 Mitarbeiter. Mehr als 570 Verkaufsniederlassungen versorgen die Kunden in ganz Deutschland bei Sofort-Bedarf. Ebenso entwickelt das Unternehmen den wachsenden Bereich des E-Procurement ständig weiter. Es erwirtschaftete 2021 gemäß vorläufigem Jahresabschluss einen Umsatz von 2.511 Millionen Euro (inklusive konzerninterner Umsätze).

Weitere Seiten-Updates

11.07.2022 | Termin
01.07.2022 | Termin