Werbung
Nutzfahrzeuge
ÖPNV

Daimler lässt Bus teil-autonom durch die Stadt fahren

Auf einer rund 20 Kilometer langen Demonstrationsfahrt in Amsterdam hat der sogenannte Mercedes-Benz Future Bus mit dem System „CityPilot“ an Bord seine erste autonome Fahrt im Stadtverkehr absolviert

Der CityPilot ist laut Daimler AG eine Weiterentwicklung des Systems "Highway Pilot" für autonom fahrende Lkw, speziell für Großstädte, wodurch es möglich ist, teil-autonom auf speziell ausgewiesenen Bus-Spuren zu fahren. Daimler Buses ist der weltweit erste Hersteller, der einen Stadtbus im realen Verkehrsgeschehen automatisiert fahren lässt, so die Verantwortlichen.

Der erste Schritt zum vollautomatisierten Fahren mit Bussen im Stadtverkehr bietet sich für BRT (Bus Rapid Transit)-Linien mit separaten Trassen an, erklären die Hersteller. Der Future Bus erkennt, ob die Strecke für automatisiertes Fahren geeignet ist und signalisiert dies dem Fahrer. Ein Tastendruck vom Busfahrer aktiviert den CityPilot. Voraussetzung: Der Fahrer nimmt dabei den Fuß von Gas- oder Bremspedal und lenkt nicht, denn jede Fahreraktivität überlagert den CityPilot – der Fahrer bleibt stets Herr des Verfahrens und kann die Kontrolle übernehmen, erläutern die Hersteller. Der CityPilot umfasst demnach sowohl aktuelle Assistenzsysteme, die zum Beispiel für die Reisebusse von Mercedes-Benz verwendet werden, als auch zusätzliche Systeme, die teilweise von Daimler Trucks übernommen und für den Stadtverkehr weiterentwickelt wurden. Die Ausstattung umfasst Fern- und Nahbereichsradar, eine Vielzahl von Kameras sowie das satellitengesteuerte Ortungssystem GPS. Zukunftsweisend ist die intelligente Vernetzung der Kameras und Sensoren. Durch sie entsteht ein präzises Bild der Umgebung und der exakten Position des Omnibusses.

In den nächsten fünf Jahren sollen demnach rund 200 Millionen Euro in die Weiterentwicklung des Stadtbus Portfolios gesteckt werden. Die Vorteile des CityPilot lägen laut Daimler auf der Hand: Der Future Bus sei verbrauchseffizient und aggregatschonend unterwegs. Dies wirke sich positiv auf Unterhalt, Wartungskosten, Lebensdauer und Verfügbarkeit aus.

 


Werbung
Bücher

Kompaktes Stapler-Know-How - Das praxisgerechte Handbuch für den Gabelstaplerfahrer mit Grundlagen...

AWARD: Beste Werkstatt-Marke

Die Zeitschrift PROFI-Werkstatt veranstaltete in Kooperation mit der Automechanika Frankfurt im Jahr 2016 zum zweiten Mal eine Leser-Markenwahl im Bereich Nutzfahrzeug-Aftermarkt. Die Auszeichnung erfolgte dabei in 19 Kategorien.

Mehr Informationen.
 

 

 
© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten