Werbung
Werkstattausrüstung und Ersatzteile
ADAC Truckservice

Pannenservice für Humbaur

Ab Juli 2018 übernimmt der ADAC Truckservice die Pannenhilfe für den Anhänger- und Aufbautenhersteller Humbaur. Der Service umfasst FlexBox-Kofferaufbauten sowie Sattel- und Drehschemeltieflader bis 50 Tonnen.

Werbung

Für den in Gersthofen ansässigen Anhänger- und Aufbauhersteller Humbaur übernimmt der ADAC Truckservice ab Juli 2018 das Mobilitätsmanagement. Das Unternehmen wird eigenen Angaben zufolge die digitale Überwachung der Kühlaggregate in seine Gewährleistung integrieren. „Die digitale Pannenprävention des ADAC Truckservice hat uns überzeugt, denn die aktive Überwachung der Kühlkette ist ein handfester Vorteil für unsere Kunden. Wir können so Schäden verhindern, bevor sie entstehen, Wartungsintervalle lassen sich besser planen und das spart Geld und Zeit“, erklärt Geschäftsleiter Christian Deininger.

Für Humbaur-Kunden wird im Pannenfall zunächst innerhalb Deutschlands und sukzessive in ganz Europa Hilfe organisiert. Für Notrufe steht eine 24 Stunden erreichbare Hotline des Herstellers in der jeweiligen Landessprache des Anrufers zur Verfügung. Danach wird die nächstgelegene Werkstatt mit der Reparatur beauftragt.

Das Netz des ADAC Truckservice umfasst 40.000 Werkstätten in Europa, davon 800 in Deutschland, das Humbaur-Servicenetz circa 350 Werkstattpartner. Im Leistungsumfang für den Anhängerhersteller inbegriffen sind die administrativen Prozesse von der Gewährleistungsprüfung über Zahlungsgarantien, Hilfeleistung vor Ort und Abschleppungen bis zum zentralen Abrechnungsmanagement.

Beim sogenannten Prevention Service werden die Kühlaggregate der FlexBox-Kofferaufbauten mit einer sogenannten ID-Box ausgestattet. Diese überträgt die Zustandsdaten in Echtzeit via GPS oder GSM an eine neutrale Plattform, wo sie geprüft und in Warnmeldungen übersetzt werden. Bei grünem Signal handelt es sich um eine nicht kritische Abweichung vom Sollwert, bei „Gelb“ sollte das Fahrzeug laut Herstellerempfehlung in die Reparatur und bei „Rot“ empfängt der Fahrer eine akute Warnmeldung, dass das Fahrzeug nicht mehr weiterfahren sollte.

Der Truckservice organisiert dann in Absprache einen sofortigen mobilen Einsatz oder einen Werkstatttermin entlang der Route. Die digitale Trailer-Ferndiagnose wurde im April 2018 in den Fahrzeugschutz des ADAC Truckservice aufgenommen. Erreicht werden sollen dadurch weniger Ausfälle, niedrigere Verschleiß- und Instandhaltungskosten sowie rund 25 Prozent kürzere Reparaturzeiten.




Werbung
Formulare

In einfachster Form lassen sich alle Kosten pro Fahrzeug erfassen und auswerten. Die Karte gibt monatlich Auskunft...

 
© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten