Werbung
Werkstattausrüstung und Ersatzteile
Geschäftszahlen

Hahn+Kolb verkündet 13,5 Prozent Wachstum

Im Geschäftsjahr 2017 konnte das Unternehmen Hahn+Kolb seinen Umsatz um 13,5 Prozent auf 285 Millionen Euro steigern. Für das laufende Geschäftsjahr wird ein vergleichbares Wachstum angestrebt.

Der Werkzeug-Dienstleister und Systemlieferant Hahn+Kolb gab die Geschäftszahlen für das Jahr 2017 bekannt: Der gruppenweite Umsatz wuchs eigenen Angaben zufolge auf 285 Millionen Euro – dies entspricht einem Zuwachs um 13,5 Prozent. Als Hauptumsatztreiber nennt das Unternehmen den Handel mit Zerspanungswerkzeugen. Zuwächse sind auch in den Bereichen Mess- und Prüfmittel sowie Betriebseinrichtungen zu verzeichnen.

Geplant sind Investitionen in digitale Beschaffungslösungen und in das Produktportfolio, Geschäftsführerin Katrin Hummel zufolge wird ein größeres Sortiment an Artikeln für die Zerspanung angestrebt. Im Jahr 2017 konnten mit der Marke Atorn Marktanteile hinzugewonnen werden, 4.000 neue Artikel kommen Hummel zufolge in diesem Jahr neu hinzu. Eine Vertiefung des Programms ist auch in den Kernbereichen Mess- und Prüftechnik sowie Betriebseinrichtungen geplant.

Weiter verfolgt werden sollen die Aktivitäten im Bereich industrielle 3D-Drucker – diese wurden 2017 ins Sortiment aufgenommen. Erweitert werden soll darüber hinaus das Angebot an Produkten für die Fertigung elektrischer Komponenten. Im Rahmen der Digitalisierungsstrategie strebt das Unternehmen eigenen Aussagen zufolge an, die Werkzeugbeschaffung über integrierte Schnittstellen oder Ausgabesysteme weiter zu vereinfachen und den Anteil der elektronischen Positionen zusätzlich zu steigern.

Die E-Commerce-Tochtergesellschaft svh24.de vermeldet ebenfalls Zuwächse für das abgelaufene Geschäftsjahr, ab Mitte 2018 soll der Handel über ein eigenes Logistikzentrum bei Bochum abgewickelt werden. Einen weiteren Fokus möchte Hahn+Kolb auf den Bereich Personalentwicklung legen. Derzeit beschäftigt das Unternehmen mehr als 800 Mitarbeiter an insgesamt 15 Standorten.

Runder Geburtstag

Für das Jahr 2018, das im Zeichen des 120-jährigen Firmenjubiläums steht, wird ein vergleichbares Wachstum wie im vorangegangen Jahr angestrebt. Seit Anfang 2018 firmiert Hahn+Kolb als Hahn+Kolb Group. Auf diese Weise sollen die 14 Auslandsgesellschaften auch für die Kunden nach außen hin sichtbar enger unter einem gemeinsamen Dach zusammenrücken. Der europäische Markt, vor allem in Österreich, Serbien, Ungarn und Polen und die Tätigkeiten in Mexiko hätten sich positiv entwickelt, so die Unternehmensgruppe.




Werbung
Zubehör

Die LED-Fluter sind flexibel im Innen- und Außenbereich einsetzbar und benötigen nur ca. 10% des Stroms einer...

 
© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten