Werbung
Werkstattausrüstung und Ersatzteile
Reifendruck-Kontrollsystem

SAF Holland sorgt für den richtigen Reifendruck

Der Zulieferer vermarktet ein Austausch-Kit für das eigene Reifendruck-Kontrollsystem. Das Besondere: Im "SAF Tire Pilot" ist eine Kontrollbox integriert, die einen Druckabfall nicht nur anzeigt, sondern automatisch ausgleicht.

„SAF Tire Pilot“ heißt das automatische Reifenbefüllsystem von SAF Holland für Anhänger und Sattelauflieger. Das Assistenzsystem geht über den Funktionsumfang eines Reifendruck-Kontrollsystems (RDKS) hinaus: So überwacht es nicht nur den Druck der Pneu, sondern hebt ihn bei Bedarf automatisch wieder auf das voreingestellte Niveau, hieß es von Anbieterseite.

Fällt der Reifendruck, weist eine Warnlampe den Fahrer darauf hin. Daraufhin hebt die integrierte Kontrollbox den Druck wieder an. Das Assistenz-System hält eigenen Angaben zufolge selbst bei Einfahrschäden den Mindestdruck von 9,1 bar, sodass Sattelzüge sicher ihr Ziel oder die nächste Werkstatt erreichen.

SAF Holland vermarktet ab sofort ein neues Ersatzteil-Kit. Sollte das werksseitig eingebaute Produkt defekt sein, könne jeder Vertragspartner und Fuhrpark-Werkstatt den Reifen-Assistenten mit dem Nachrüst-Satz ersetzen, hieß es in einer Meldung.

De-minimis-Zulage

Beim Neukauf eines Fahrzeugs ist das proaktive Reifendruck-Kontrollsystem über das Förderprogramm „De-minimis“ des Bundesamts für Güterverkehr (BAG) förderfähig. Die Technologie dient einerseits der Verkehrssicherheit – schließlich sei zu niedriger Reifendruck laut SAF Holland ursächlich für 85 Prozent der Reifen-Totalausfälle. Zudem soll sich „Tire Pilot“ positiv auf die Lebensdauer der Reifen auswirken und zugleich den Kraftstoffverbrauch senken, erklärte Markus Prößler, Leiter Produktmanagement Aftermarket bei SAF Holland.




Werbung
Zubehör

Das Universal-Reparaturband besteht zu 100 % aus Silikon und geht nur mit sich selbst eine Verbindung ein, es...

 
© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten