Werbung
Nutzfahrzeuge
Themen:

Iveco Bus startet europäisches Label "OK Bus“

Gütelabel und zentrales Team für zusätzliche Dienstleistungen geplant.

Werbung

Iveco Bus mit Sitz in Lyon (Frankreich), eine Geschäftseinheit des niederländischen Konzerns Industrial N.V., hat kürzlich sein neues europäisches Gebrauchtwagenlabel "OK Bus“ vorgestellt. In diesem Zusammenhang hat die Marke ein Gütelabel für die Qualität der Fahrzeuge entwickelt und versieht die Gebrauchtwagen mit einer entsprechenden Garantie. Geplant sind auch ein neues, speziell eingerichtetes zentrales Team sowie zusätzliche Dienstleistungen und Angebote für die Endkunden.

Aktuell 800 Busse pro Jahr

Derzeit verkauft der französische Hersteller in Europa im Schnitt 800 gebrauchte Omnibusse pro Jahr. Bevor sie von dem neuen Label profitieren können, werden alle Fahrzeuge einer Reihe von Untersuchungen und technischen Inspektionen auf der Grundlage spezifischer Merkmale unterworfen, unter anderem Baujahr, Kilometerleistung, Zustand der Reifen und Prüfung, ob alle Services gemacht wurden.

Gebrauchtwagennetz soll wachsen

Daraus ergeben sich drei verschiedene Zertifizierungsstufen: Premium, Comfort und Basic. Der Hersteller plant auch, sein Gebrauchtwagennetz in Europa auszubauen. Aktuell verfügt das auf Gebrauchtwagen spezialisierte europäische Team von Iveco Bus über sechs Verkaufsstellen in Frankreich (Mitry-Mory, Corbas und Rorthais), Deutschland (Ulm), Italien (Verona) und Spanien (Madrid).


Werbung
Formulare

Seit 1. Dezember 1999 gelten die neuen Vorschriften über die regelmäßige Fahrzeugüberwachung nach § 29 StVZO Anlage...

AWARD: Beste Werkstatt-Marke

Die Zeitschrift PROFI-Werkstatt veranstaltete in Kooperation mit der Automechanika Frankfurt im Jahr 2016 zum zweiten Mal eine Leser-Markenwahl im Bereich Nutzfahrzeug-Aftermarkt. Die Auszeichnung erfolgte dabei in 19 Kategorien.

Mehr Informationen.
 

 

 
© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten