Werbung
Nutzfahrzeuge
Elektromobilität

Scania: Praxistests mit Elektrobussen noch in diesem Jahr

Der Nutzfahrzeughersteller Scania startet erste Praxistests mit batteriebetriebenen Elektrobussen im nordschwedischen Östersund. Ende 2017 sollen drei "Scania Citywide LF" den Betrieb in der Stadt aufnehmen.

Werbung

Ab Anfang 2019 sollen sie dann um drei weitere E-Busse ergänzt werden. „Östersund bietet aufgrund des saisonalen Klimas mit kalten Wintern und mäßig warmen Sommern den idealen Rahmen, um die Leistung im operativen Einsatz zu erproben“, erklärt Anna Carmo e Silva, Head of Scania Buses and Coaches.

Die Praxistests werden laut Scania in Zusammenarbeit mit der öffentlichen Hand einschließlich der Stadt Östersund und den Verkehrsbetrieben der Region Jämtland Härjedalen sowie dem öffentlichen Energieversorger Jämtkraft durchgeführt. Die Busse werden von Nettbuss, dem zweitgrößten Busunternehmen in den nordischen Ländern, betrieben. Ziel der Stadt Östersund ist es, bis 2030 einen Transport ohne den Einsatz fossiler Brennstoffe auf die Beine zu stellen.

Für die Versorgung der sechs Busse an den beiden Endpunkten der 14 Kilometer langen und stark frequentierten Buslinie bauen die Projektpartner zwei neue Ladestationen. Die Ladezeit soll künftig zehn Minuten in Anspruch nehmen und die Busse sollen den Plänen zufolge im 15-Minuten-Takt für insgesamt 100 Fahrten täglich eingesetzt werden.

 

 

 

 


Werbung
Formulare

Das bewährte Fahrtenbuch mit den Spalten Datum, Fahrtbeginn und -ende, Fahrtstrecke, Entfernung zwischen Wohnort und...

AWARD: Beste Werkstatt-Marke

Die Zeitschrift PROFI-Werkstatt veranstaltete in Kooperation mit der Automechanika Frankfurt im Jahr 2016 zum zweiten Mal eine Leser-Markenwahl im Bereich Nutzfahrzeug-Aftermarkt. Die Auszeichnung erfolgte dabei in 19 Kategorien.

Mehr Informationen.
 

 

 
© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten