Werbung

Formulare für den Werkstattleiter

Hier werden alle Mängel eingetragen, die ein Fahrzeug z. B. nach einer längeren Fahrt aufweist. Mit Hilfe dieses Formulars kann entschieden werden, ob das Fahrzeug in die Werkstatt muss.

Praktische Vorlage für verschiedenste Vorgänge einsetzbar. Wichtige Infos gehen nicht verloren, auch wenn das Büro nicht besetzt ist.

Fahrer solcher Fahrzeuge müssen Aufzeichnungen über Lenkzeiten, alle sonstigen Arbeitszeiten, die Lenkzeitunterbrechungen und die Ruhezeiten führen. Die Fahrer haben die Aufzeichnungen der laufenden Woche und des letzten Tages der Vorwoche mitzuführen.

In einfachster Form lassen sich alle Kosten pro Fahrzeug erfassen und auswerten. Die Karte gibt monatlich Auskunft über die gefahrenen km/Einsatztage, Kilometer pro Tag sowie Kosten und Umsatz pro Tag und Kilometer.

Das bewährte Fahrtenbuch mit den Spalten Monat, Tag, Fahrtbeginn, Zeit und Ort; Art der Ladung oder Anzahl der beförderten Personen; Gewicht der Ladung; km-Stand; gefahrene Gesamt/Leerkilometer, Kraftstoff-/Ölverbrauch; Fahrtkosten; Empfängerquittung oder Unterschrift des Fahrers; Bemerkungen.

Mit diesem seit Jahren bewährten Fahrtenbuch können in einfachster und übersichtlicher Form alle notwendigen und gesetzlich vorgeschriebenen Aufzeichnungen nach den Umsatzsteuer-Richtlinien ( Inlands- und Auslands-km) und für den Linienverkehrsnachweis vorgenommen werden. Das Buch enthält außerdem eine genaue Gebrauchsanleitung und Erläuterungen der zu beachtenden Bestimmungen. Zusätzlich wurden noch Tabellen für Mineralöl-Verbrauch sowie für Wartungs- und Untersuchungsdaten angefügt.

Das bewährte Fahrtenbuch mit den Spalten Datum, Fahrtbeginn und -ende, Fahrtstrecke, Entfernung zwischen Wohnort und Arbeitsstätte, Fahrtzweck, gefahrene Kilometer, km-Stand und Betankung sowie einem Anhang für die Eintragung der Wagenpflege.

Seit 1. Dezember 1999 gelten die neuen Vorschriften über die regelmäßige Fahrzeugüberwachung nach § 29 StVZO Anlage VIII.

Neben der neuen Hauptuntersuchung wurde eine Sicherheitsprüfung (SP) neu eingeführt.

Seit 1. Dezember 1999 gelten die neuen Vorschriften über die regelmäßige Fahrzeugüberwachung nach § 29 StVZO Anlage VIII. Neben der neuen Hauptuntersuchung wurde eine Sicherheitsprüfung (SP) neu eingeführt. Die SP ersetzt die Zwischenuntersuchung (ZU) und die Bremsensonderuntersuchungen (BSU). Für die Durchführung der SP müssen neue Prüfbücher sowie ein neues Prüfprotokoll verwendet werden.

Das Prüfprotokoll wurde fälschungserschwerend gestaltet.

Diese Reperatur-Karte enthält eine Kosten und Materialaufstellung.

 
© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten